Pestprozession in Küllstedt

von

Nach dem Hochamt zogen Pfr. Husmann mit dem Allerheiligsten in der Monstranz, den Baldachinträgern und den liturgischen Diensten zu 4 Altären durch das geschmückte Dorf. Die Gläubigen versammelten sich jeweils an den Altären und zogen nicht - wie üblich - in Prozession vor bzw. hinter dem Allerheiligsten her.

An den Altären wurde an die wegen der Corona-Pandemie ausgefallenen Prozessionen erinnert und für die Kranken sowie für ein baldiges Ende der derzeitigen Pandemie gebetet. An jedem Altar erhielten das Dorf und die Gläubigen den eucharistischen Segen.

Musikalisch begleitet wurde die Prozession von den Ochstedter Kirmes Musikanten, die den Zug der Monstranz blasmusikalisch begleiteten, sowie von unserem Organisten Dietmar Ackermann, der an den Stationen die Gläubigen mit dem Akkordeon begleitete. Allen an der Gestaltung Beteiligten ein herzliches Dankeschön und Vergelt's Gott. Ein besonders großes Dankeschön geht an die FFW Küllstedt, die mit ihren Fahrzeugen und Kameraden den Prozessionsweg absicherten.

 

Zurück